„Frei und fair? Internationaler Agrarhandel im Interesse von Mensch und Umwelt“

von Freitag, den 22. September bis Samstag, den 23. September 2017, Hofgeismar

Ob TTIP oder CETA - internationale Handelsabkommen sind umstritten. Im Zentrum der Kontroversen steht die Frage, wie die internationale Handelspolitik fair, sozial und ökologisch gestaltet werden kann. Profitieren vom Freihandel nur die globalen Konzerne oder auch die weltweite Ernährungssicherheit? Ist durch die neue US-Regierung eine Renaissance des Protektionismus zu erwarten? Kann der internationale Handel mit Bioprodukten eine sinnvolle Strategie sein?  

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Anmeldung!   Detaillierte Informationen zum Tagungsablauf sowie eine Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie hier:

http://www.akademie-hofgeismar.de/programm/detailansicht.php?category=start&exnr=17061

22.09.2017