Touchscreen für die Sau

Nachdem immer wieder viel über die Notwendige Beschäftigung von Schweinen und die anspruchsvolle Strukturierung der Buchten gesprochen wird kommt jetzt die Uni Wageningen mit einem für Mensch und Tier interaktiven Vorschlag. Playing with pigs heißt die neue Idee. Sie hat das Potential den trendigen Städter im Szenecafe mit verspielten Ferkeln im Schweinestall zu verbinden. Das jedenfalls suggeriert der Film, der das Forschungsprojekt vorstellt. Auf dem Tablet kann der Latte machiato trinkende Städter einen Lichtpunkt steuern, den die Schweine auf einer großen ebenfalls auf Berührung reagierenden Wand im Stall, irgendwo im Land, sehen. Die Schweine reagieren auf den Punkt und versuchen mit ihm zu spielen. Am Tablet sieht man die Schweineschnauze, wenn die Ferkel Kontakt aufgenommen haben. Ziel ist es nun gemeinsam zu einem Dreieck zu steuern. Also eigentlich steuert der Mensch im Cafe. Zur Belohnung gibt es eine Scoreliste für den User am Tablet und farbige Fontänen für die Schweine.

16.09.2015
Von: mn