Kanadas Milchbauern gegen Freihandelsabkommen

Hunderte Milchbauern demonstrierten in der kanadischen Hauptstadt Ottawa gegen den Abschluss eines Freihandelsabkommens mit weiteren Pazifikanreinerstaaten (TTP). Die Bauern blockierten mit ihren Traktoren die Parlamentszufahrt. In Ottawa haben hunderte Milchbauern gegen ein geplantes Freihandelsabkommen zwischen Kanada und anderen Pazifikanrainern (TPP) protestiert. Sie blockierten mit ihren Traktoren die Zufahrt zum Parlament. Das Freihandelsabkommen TTP bedroht die kanadischen Produktionsregeln. Kanada verfügt über eine Mengensteuerung, die Angebot und Anchfrage aneinander anpasst und so die Erzeugerpreise regelt. Die Regierung müsse das seit 1970 geltende Quotensystem verteidigen, das die Preise für Milch, Eier und Geflügel stabil halten soll, forderten die Bauern. Die meisten kanadischen Milchhöfe seien zu klein, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Sie befürchten, dass die konservative Regierung den Milchmarkt im Gegenzug für andere Zusagen öffnen könnte. Die Zustimmung zu dem Freihandelsabkommen ist in den vergangenen Wochen vor allem aufgrund mangelnder Transparenz stark gesunken. Auch das Freihandelsabkommen zwischen Kanada und der EU CETA steht weiterhin in der Kritik wenig Transparent zu sein und die Bauern in einen Existenzbedrohenden Preiswettbewerb zu drängen.

01.10.2015
Von: mn