11.02.2014

Wer Gentechnik sät, wird Widerstand ernten

„Entschieden wird über den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen auf dem Acker. Wer Gentechnik sät, wird Widerstand ernten“, so Annemarie Volling, Gentechnikexpertin der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. und Georg Janßen, AbL-Bundesgeschäftsführer, in einer ersten Stellungnahme zur Abstimmung in Brüssel...

weiter lesen...


10.02.2014

Die Bundeskanzlerin kann Gentechnikanbau verhindern

Bundesregierung provoziert neuen Gentechnikkrieg auf den Dörfern

weiter lesen...


06.02.2014

Kritik am Gesetzentwurf des BMEL zur Umsetzung der EU-Agrarreform

Mehr Zahlungen für Umwelt- und Tierschutzleistungen umschichten. Keine Pestizide und Zwischenfrüchte auf ökologischen Vorrangflächen

weiter lesen...


05.02.2014

Gentechnik-Mais 1507: Bündnis wirft Bundesregierung Wortbruch vor

Die angekündigte Stimmenthaltung der Bundesregierung bedeutet de facto ein Ja zum Gentech-Mais 1507. Nur bei einem Nein Deutschlands gibt es eine Chance auf eine qualifizierte Mehrheit gegen die Zulassung. Mit der Enthaltung bricht die große Koalition ihr Versprechen, die Vorbehalte der Bevölkerung gegenüber der Agro-Gentechnik...

weiter lesen...


06.01.2014

Gentechnikfreie Landwirtschaft auf der Kippe

AbL fordert klares „Nein“ von der neuen Bundesregierung

weiter lesen...


17.12.2013

TTIP: Über 250.000 Unterschriften in nur fünf Tagen

Protest gegen Transatlantisches Freihandelsabkommen / Bürger fordern Verhandlungsstopp

weiter lesen...


13.12.2013

Nach EU-Urteil muss Berlin erst Recht gegen Zulassung von Gentechnik-Pflanzen stimmen

AbL fordert CDU-CSU und SPD auf, Satz des Koalitionsvertrags mit Leben zu füllen

weiter lesen...


12.12.2013

Freihandelsabkommen: Internetnutzer wehren sich gegen Aushöhlung der Demokratie

Mehr als 60.000 Menschen unterzeichnen innerhalb von vier Stunden Online-Petition für sofortigen Stopp der TTIP-Verhandlungen. Neuer Rekord bringt Campact Server an die Grenzen

weiter lesen...


12.12.2013

Schwarz-rote Agrar-Agenda voller Mängel:

Vergabe der Subventionen bleibt ungerecht, auf Artenschutz-Flächen sollen Pestizide erlaubt sein, Gentech-Pflanzen gefährden Landwirtschaft

weiter lesen...


05.12.2013

Land für bäuerliche Betriebe und Hofgründer

Bodenvergabe und Bodenrecht anpassen. Bund und Länder müssen handeln

weiter lesen...


21.11.2013

21. November! Demo: Kirchenhand in Bauernland

Aufruf zur Demonstration „Kirchenland in Bauernhand“am Donnerstag, den 21. November 2013, vor der Michaeliskirche in Erfurt, 9:45 – 11:00 Uhr Für eine andere Landvergabepraxis der evangelischen Kirche Mitteldeutschland!- nachhaltig, bäuerlich, ökologisch, sozial- Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffend- Natur und Klima...

weiter lesen...


10.11.2013

EU-USA Handelsgespräche: Agrarindustrie will Abkommen für ihre Interessen nutzen

AbL fordert Ende der EU-USA-Handelsgespräche. Bauern und Zivilgesellschaft müssen Welthandel gestalten – für eine bäuerliche und gentechnikfreie Landwirtschaft

weiter lesen...


25.10.2013

Bundesverwaltungsgericht schützt Honig nicht

Bauern, Imker und Verbraucher fordern von der neuen Bundesregierung den Schutz der Bienen im Gentechnikgesetz zu verankern.

weiter lesen...


15.10.2013

Breites zivilgesellschaftliches Bündnis protestiert gegen Nahrungsmittelspekulation

Heute Demonstration im Frankfurter Bankenviertel/Fotos zum Download

weiter lesen...


04.10.2013

Kritik an Branchenlösung „Initiative Tierwohl“

Forderungen nach höheren gesetzlichen Standards, mehr Transparenz und anderer Förderpolitik

weiter lesen...


25.09.2013

Gentechnik Soja vor EU-Gericht: David gegen Goliath

Monsanto, britische Regierung, EFSA und EU-Kommission gemeinsam gegen die Zivilgesellschaft

weiter lesen...


19.09.2013

Warum will Aigner den Bodenspekulanten unbegrenzte Steuergelder sichern?

AbL fordert Ministerium auf, Montag im EU-Agrarrat mindestens der Forderung des EU-Parlaments nach einer gestaffelten Kürzung zuzustimmen

weiter lesen...


06.09.2013

Handelsketten dürfen mit „Initiative Tierwohl“ Verbraucher und Bauern nicht täuschen

Was als „Tierwohl“ verkauft wird, darf nicht unter den Mindeststandards artgerechter Tierhaltung zurückfallen. AbL fordert vom Handel Kennzeichnung und Wahlfreiheit

weiter lesen...


Sie sehen Artikel 301 bis 320 von 440

Kontakt

Ulrich Jasper
Pressesprecher
Bahnhofstraße 31
59065 Hamm

jasper[at]abl-ev.de
Telefon: 02381-90-53-171
Telefax: 02381-49-22-21

Unser Bundesvorstand