Das jahrhunderte alte Recht auf Nachbau von Saatgut soll abgeschafft werden!

Die IG Nachbau organisiert den Widerstand!

"Herr Janßen, hört der Streit mit der Saatgut-Treuhandverwaltungs GmbH (STV) denn nie auf"? so die besorgte Frage von Berufskollegen. Die Frage ist berechtigt. Seit 1999 hat kein anderes landwirtschaftliches Thema so häufig Landgerichte, Oberlandesgerichte, den Bundesgerichtshof in Karlsruhe und den Europäischen Gerichtshof in Luxemburg beschäftigt wie Streitfragen beim Nachbau von Ackerfrüchten. Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft gründete am Rande ihrer Bundesversammlung 1998 die Interessengemeinschaft Nachbau, um ein Signal im Kampf für das jahrhunderte alte Recht auf Nachbau von Pflanz- und Saatgut zu setzen. Wir informieren und beraten viele Bäuerinnen und Bauern, stellen rechtliche Hilfe bei Klageverfahren zur Verfügung und wehren uns gegen die schikanösen Drohbriefwellen der STV im Auftrag der Pflanzenzüchter. Wir haben uns dabei oft Kritik der Spitze des Deutschen Bauernverbandes(DBV) und des Bund der deutschen Pflanzenzüchter (BDP) anhören müssen, die lieber miteinander gedealt haben, statt bäuerliche Interessen zu vertreten. Wir haben in verschiedenen politischen Runden in Berlin unsere Bereitschaft für positive Lösungen für die Bauern erklärt, z.B. individuelle Vereinbarungen mit den Züchtern. Das wurde vom BDP und DBV abgelehnt. Wir sind Verschärfungen des Sortenschutzrechtes energisch entgegen getreten.

Die Erfolge der IG Nachbau und der AbL können sich sehen lassen:

  • die pauschale Auskunftsverpflichtung ist weg die Hofkontrollen durch die STV sind weg,
  • die Nachbaugebühren sind nicht mehr wie ursprünglich bei 80 %, sondern bei maximal 50% der Lizenzgebühren,
  • die Rechte der Aufbereiter wurden gestärkt die Rückverfolgung auf drei Wirtschaftsjahre verkürzt,
  • die politische Verschärfung der Gesetze wurde erfolgreich verhindert,
  • nach wie vor verweigern tausende von Berufskollegen, der STV Auskünfte zu geben.

Die STV gibt nicht auf, wir auch nicht. Haben Sie Ärger mit der STV, dann melden Sie sich bitte. Wir halten gegen.

Zur Webseite der IG-Nachbau.

Mehr zur IG-Nachbau

Kontakt

Georg Janßen
Geschäftsführung IG Nachbau
c/o AbL-Bundesgeschäftsstelle
Heiligengeiststr. 28
21335 Lüneburg

Email: janssen[at]abl-ev.de
Tel.: 04131-40-7757
Fax: 04131-40-77-58