Aktivitäten der AbL zur Bodenversiegelung und zur Bodenmarktpolitik

  • AbL Landesverband Bayern

Volksbegehren Betonflut eindämmen

In ganz Bayern verschwinden jeden Tag 13 Hektar Land unter Asphalt und Beton, das entspricht jährlich einer Fläche so groß wie der Ammersee. Die ungebremste Versiegelung und Verdichtung des Bodens zerstört die natürlichen Lebensgrundlagen, führt zur Verödung der Ortszentren, verstärkt die Hochwassergefahr, vernichtet wertvolles Acker- und Grünland. Und sie ist einfach hässlich, sie entstellt das Gesicht Bayerns.

Der erste Schritt ist geschafft: Mehr als 46.000 Unterschriften für unser Volksbegehren "Betonflut eindämmen - Damit Bayern Heimat bleibt" sind gesammelt. Die Unterschriften gehen jetzt an die Gemeinden zur Prüfung. So bald wie möglich werden sie beim Innenministerium eingereicht.

Eine Initiative eines breiten Bündnisses und Partnern mit der AbL-Bayern.

Mehr Infos

  • AbL Wetterau, Hessen

Erklärung zum Bodenschutz in Wetterau

Dies nehmen die Unterzeichner zum Anlass für folgende Erklärung:

Die Wetterau gehört zu den Regionen in Mitteleuropa mit dem höchsten Potenzial für die Lebensmittelproduktion. Unsere Kulturlandschaften werden durch immer mehr Bauprojekte bedroht. In Deutschland sind es immer noch 74 ha und in Hessen 3,5 ha pro Tag. Nach Angaben des Statistischen Landesamts hat die landwirtschaftliche Nutzfläche im Kreisgebiet von 1991 bis 2015 um 2.400 ha abgenommen, was mit 1.800 ha auf den Zuwachs an Siedlungs- und Verkehrsflächen zurückzuführen ist.

Wir wollen, dass der einmalige Verbrauch und damit die endgültige Zerstörung unserer wertvollen
Ackerböden und Landschaften aufhört.

Zur Erklärung

  • AbL-Bundesverband

AbL fordert: Bund und Länder müssen Ausverkauf von Land stoppen

Die AbL fordert Agrarstrukturgesetze bundesweit, die die ungesunde Verteilung des Bodens in wenige kapitalkräftige Hände stoppen und rückgängig machen. Wir brauchen mehr Bäuerinnen und Bauern statt agrarindustrielle Betriebe, die außerlandwirtschaftlichen Investoren gehören. Wir brauchen eine Bodenmarktreform in Deutschland, die es gerade jungen Menschen, bäuerlichen Existenzgründern und auch Bauern mit kleinen und mittleren Höfen finanziell möglich macht, an Land zu kommen, um eine gute vielfältige Bewirtschaftung anzupacken.

Zum Positionspapier der AbL zur Bodenmarktpolitik

Zur Pressemitteilung der AbL

21.03.2018

Betonflut eindämmen. Damit Bayern Heimat bleibt. Das Volksbegehren gegen Flächenfrass.

Erklärung Bodenschutz, AbL Wetterau, Hessen.

Positionspapier der AbL zur Bodenmarktpolitik.