AgriKultur Festival Freiburg

20.-22. Juli 2018, Freiburg, Eschholzpark und der angrenzenden Edith-Stein-Schule

Vom 20.-22. Juli 2018 wird Freiburg zum 7. Mal Schauplatz des AgriKultur Festivals - zum 4. Mal nun im Eschholzpark und der angrenzenden Edith-Stein-Schule.

AgriKultur - der Name ist Programm: Landwirtschaft ist Kultur und soll als solche gewertschätzt und weiterentwickelt werden. Der AgriKultur e.V. setzt sich ein für einen Wandel in unserer Produktions- und Konsumkultur von Nahrungsmitteln. Das heißt: hin zu regional, ökologisch, klimafreundlich, fair und kleinbäuerlich produzierten Produkten, im ländlichen Raum sowie in unseren Städten.

Das AgriKultur Festival holt die vielfältigen Akteur*innen aus Freiburg und der Region für 3 Tage zusammen, um sich auszutauschen, zu vernetzen und gemeinsam zu feiern. Unter den diesjährigen Schwerpunkten sind "Von der bäuerlichen Landwirtschaft zu regionalen Versorgungswirtschaft", "Schwarzwald als Käseregion?", "Zugang zu Land" "Regionale Textilfasern", "Frag deinen Landwirt!", zum wiederholten Mal der beliebte "Pilzworkshop" und vieles mehr...

Das inhaltliche Programm wird eingerahmt durch Konzerte, Theater, Mitmachaktionen (z.B. Schnippeldisko und Workshops), Kinderprogramm, kulinarische Genüsse aus der Region und -wie immer am Samstag - Info- und Bauernmarkt.

Alle Veranstaltungen des AgriKultur Festivals sind kostbar und nicht auf Gewinn ausgerichtet.

Spenden sind herzlich willkommen.

Der Freitag wird abgeschlossen durch die legendäre Silentdisko - mit Fahrradantrieb, am Samstag kann nach der Nachtruhe im White Rabbit weiter getanzt werden. Übrigens: in den zwei Wochen vor dem Festival finden die Agrikulturwochen statt - die Interessierte direkt zu verschiedensten Schauplätzen regionaler Ernährung und Versorgung führen - mit noch mehr, noch intensiveren und noch regionaleren Veranstaltungen rund ums Thema Landwirtschaft, Ernährung und Nachhaltigkeit.

Weitere Informationen zu AgriKultur Wochen und Festival und unter: www.agrikulturfestival.de.

20.07.2018