Wir haben es satt! am 16. Januar 2021 - Dieses Mal anders


Liebe AbL-Mitglieder, liebe Interessierte,

seit 2011 haben wir jedes Jahr im Januar in Berlin mit Zehntausenden Menschen demonstriert - angeführt von einem langen Treckerzug von Bäuerinnen und Bauern, die sich aus dem ganzen Bundesgebiet auf den Weg nach Berlin machen, um ihrem Protest gegen die Agrarpolitik auf die Straße zu tragen.

Agrarwende lostreten

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die "Wir haben es satt!"-Demonstration 2021 anders ablaufen. Vor dem Kanzleramt wird eine Bildaktion stattfinden mit Fußabdrücken und Botschaften an die Politik: eine Abstimmung mit den Füßen als Auftakt des Superwahljahres 2021: gegen Höfesterben, Agrarindustrie und Gentechnik – für den Erhalt der Höfe, faire und kostendeckende Preise, für artgerechte Tierhaltung, klimaschonenden Ackerbau und sozial verträglichen Welthandel!

Was ist 2021 geplant?

Bäuerinnen und Bauern aus dem Berliner Umland werden stellvertretend ihren Protest im Superwahljahr 2021 vor die CDU-Zentrale tragen. Warum? Seit 2005 ist die CDU/CSU für die Agrarpolitik der Bundesregierung verantwortlich. Wir werden dort kritische Bilanz ziehen. Ein „Weiter so“ gehört abgewählt. Wir werden aufzeigen, wie wir uns eine bäuerliche Zukunftslandwirtschaft vorstellen. Alle die, die zuhause bleiben, können via Livestream dabei sein: www.wir-haben-es-satt.de/stream.

Danach geht es zum Bundeskanzleramt, wo wir die Bildaktion unterstützen wollen. Bäuerinnen und Bauern und alle anderen, die dieses Mal nicht dabei sein können, können ihre politischen Botschaften auf Treckerreifenspuren, Gummistiefelabdrücken oder Fußabdrücken einsenden. Aus den Bildern soll ein breites Protestbild vor dem Kanzleramt entstehen: Agrarwende lostreten! (weiter unten wird erklärt, wie es geht)

In diesem Jahr werden nur Bäuerinnen und Bauern aus dem Berliner Umland aufgerufen, mit ihren Treckern zu kommen. Alle Aktionen sind natürlich abhängig von den dann geltenden Corona-Maßnahmen. Für kurzfristige Änderungen bitten wir um Verständnis! Bitte meldet euch unbedingt hier an, wenn ihr dabei sein wollt, auch um euch kurzfristig informieren zu können.

Wie kann ich mich trotzdem beteiligen?

Für all die vielen Menschen und Trecker-Fahrer*innen, die sich im nächsten Januar nicht auf den Weg nach Berlin machen können, aber trotzdem ihren Protest ausdrücken wollen, gibt es die Möglichkeit kreativ teilzunehmen und einen Fußabdruck oder eine Treckerspur mit Forderungen nach Berlin zu schicken.

Hier könnt ihr eine Vorlage runterladen: Gummistiefel-Abdruck und Treckerspur. Natürlich können diese gerne noch kreativ dekoriert werden. Wer einen eigenen Abdruck gestalten möchte, findet hier eine genaue Anleitung.

Die Bilder könnt ihr dann direkt auf der Webseite von Wir haben es satt! hochladen oder per Post oder E-Mail an das Demo-Büro senden. Alle Weiteren Infos findet ihr hier...

Ich bin aus Berlin/Brandenburg und möchte mit dem Trecker kommen

Für regionale Treckerfahrer*innen gibt es einen Aufruf. Hier findet ihr alle wichtigen Informationen.

Wie kann ich die Aktion noch unterstützen?

Spenden und Treckerpatenschaften sind herzlich willkommen!

 

  

18.12.2020