13.12.2019

Herausforderungen im Ackerbau: "Optimum statt Maximum" als Leitlinie

Die landwirtschaftliche Bodennutzung zur Erzeugung hochwertiger Lebensmittel ist eine wesentliche Grundlage menschlicher Ernährung, und sie ist - zusammen mit der Tierhaltung - die wesentliche Einkommensgrundlage für die noch knapp 270.000 landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland. Sie nutzen die 16,7 Millionen Hektar...

weiter lesen...


04.12.2019

TAGUNG Hunger auf nachhaltiges Essen weltweit

Am 4. Dezember 2019 von 8.30 bis 17:00 Uhr, Veranstaltungsort: VKU-Forum, Invalidenstraße 91, 10115 Berlin, Raum

weiter lesen...


03.12.2019

agrimpuls

03.12.2019, Hohebuch

weiter lesen...


03.12.2019

Witzenhäuser Konferenz

03.-07.12.2019, Witzenhausen

weiter lesen...


02.12.2019

Enkeltaugliche Landwirtschaft

02.12.2019, 19.30 Uhr, Herrieden

weiter lesen...


28.11.2019

Junge AbL-Tagung: Bäuerliche Solidarität International

28.11. (16 Uhr) bis 29.11.2019 (13 Uhr), Weimar

weiter lesen...


27.11.2019

Bodentag 2019 IG Boden

Gesunder Boden – Gesunde Lebensmittel 27.11.2019, 8-18 Uhr, Neunburg

weiter lesen...


26.11.2019

Agrarpolitische Strategie muss auf den Tisch

Bundesregierung muss mit allen Beteiligten klare Ziele, einen verlässlichen Zeitrahmen und belastbare finanzielle Unterstützung abstimmen und einen Politikwechsel vollziehen

weiter lesen...


25.11.2019

Pflanzenkohle

Einsatz von Pflanzenkohle in der Landwirtschaft – Tierwohl, Boden-und Klimaschutz, Güllebehandlung. 25.11.2019, 20 Uhr, Oberhausen

weiter lesen...


20.11.2019

Sächsischer Bauern- und Imkertag

Zukunftsfähige Agrarpolitik ist Politik für Bäuerinnen, Bauern, Boden, Wasser und Vielfalt 20.11.2019, 9.00 Uhr, Mügeln

weiter lesen...


18.11.2019

Roundup ≠ Glyphosat

18.11. 2019, 20 Uhr, Ehingen

weiter lesen...


13.11.2019

Umbau der Schweinehaltung

13.11.2019, 9.45 - 16.00 Uhr, Pfaffenhofen

weiter lesen...


Sie sehen Artikel 99 bis 112 von 1045

Kontakt

Ulrich Jasper
Bahnhofstraße 31
59065 Hamm

Email: jasper[at]abl-ev.de
Telefon: 02381-90-53-171
Telefax: 02381-49-22-21

Mitmachen