17.07.2019

Nein zu CETA: Widerstand gegen Handelspolitik wächst

Die AbL solidarisiert sich mit französischen Bauern, die gegen CETA demonstrieren. Es braucht neue Handelspolitik, die Tierwohl, Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit voranstellt

weiter lesen...


28.06.2019

Pressestatement der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) zum politischen Abschluss des Freihandelsabkommens EU mit Mercosur

Deutschland hat sich für das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den Mercosur-Ländern Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay stark gemacht. Hingegen die Staats- und Regierungschefs aus Frankreich, Polen, Irland und Belgien im Vorfeld insbesondere wegen der...

weiter lesen...


07.06.2019

Exportorientierung und Handelspolitik in der Sackgasse

AbL fordert bäuerliche Ausrichtung auf Qualität und Wertschöpfung auf den Bauernhöfen – weltweit. Zerstörerischen Freihandel beenden

weiter lesen...


16.05.2019

Statement der AbL zum Bäuerlichen Aufruf Europawahlen

"Die Zukunft Europas wird auch auf dem Lande entschieden. Wir wollen das Höfesterben stoppen. Die großen Herausforderungen - eine sozial gerechte Reform der europäischen Agrarpolitik, ein klima- und umweltschonender Ackerbau und der Umbau zu einer artgerechten Tierhaltung - ...

weiter lesen...


13.03.2019

Milchtagung richtete Blick nach vorne: Weidemilch tut Kühen gut. Wer bezahlt?

Handelsketten reagieren auf Druck von NGOs und fordern Weidehaltung. Die fördert die Tiergesundheit der Kühe. Aber wer bezahlt den Bauern die höheren Kosten?

weiter lesen...


25.01.2019

Bauern fordern mit Grenzaktion: Stopp von CETA und Co

Anlass: Stellungnahme Generalanwalt zum EuGH-Verfahren über Schiedsgerichte im Handelsvertrag EU-Kanada (CETA) am 29. Januar Mit Treckern demonstrieren Bauern von 17 europäischen Organisationen und zwei Dachverbänden gemeinsam mit der Zivilgesellschaft...

weiter lesen...


18.12.2018

UN-Vollversammlung bekennt sich mit überwältigender Mehrheit zum Schutz der Menschenrechte auf dem Land

Zivilgesellschaftliche Organisationen fordern konsequente Umsetzung durch die Bundesregierung

weiter lesen...


11.12.2018

Jefta ablehnen und EU-Handelspolitik qualifizieren

Die europäische Exportorientierung aber auch die Importorientierung drücken bäuerliche Erzeugerpreise - weltweit

weiter lesen...


28.09.2018

Großer Schritt für die Menschenrechte

UN-Erklärung für Bauernrechte im UN-Menschenrechtsrat mit großer Mehrheit verabschiedet. Das Verhalten der Bundesregierung ist eine herbe Enttäuschung

weiter lesen...


26.09.2018

Bundesregierung ist gefordert, UN-Erklärung zu unterstützen

Bauernrechte stärken, Klima schützen, Landflucht und Migration verhindern

weiter lesen...


25.09.2018

Bauern für Klimaschutz

AbL unterstützt Klimaklage für bessere EU-Klimapolitik

weiter lesen...


22.08.2018

Zu den heute verkündeten Dürrehilfen der Bundesregierung:

AbL fordert: Verantwortung aller Marktpartner und konsequente Klimaschutzpolitik ein

weiter lesen...


21.08.2018

Bauern brauchen Klimaschutz und faire Preise

AbL fordert von Bundesregierung wirksamen Klimaschutz. Molkereien sollen faire Erzeugerpreise zahlen. Laufende EU-Agrarreform muss gezielt Leistungen honorieren

weiter lesen...


Sie sehen Artikel 1 bis 14 von 47
<< Erste < Vorherige 1-14 15-28 29-42 43-47 Nächste > Letzte >>

Kontakt

Berit Thomsen
Internationale Agrarpolitik
Bahnhofstraße 31
59065 Hamm

Email: thomsen[at]abl-ev.de
Telefon: 02381-90-53-172

Mitmachen