Verantwortung im Milchmarkt für Menge, Preise und Qualität

Montag, 5. März 2018, von 9:30 bis 16:30 Uhr, Katholische Landvolkshochschule „Anton Heinen“ Hardehausen, Abt-Overgaer-Straße 1, 34414 Warburg

Bundesweite Kooperationsveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) und der Domäne Frankenhausen - Versuchsbetrieb der Universität Kassel

Programm

Beginn: 9.30 Uhr
Begrüßung durch Josef Jacobi, AbL, Vorsitzender der Upländer Bauernmolkerei

9:40 Uhr - Marktausblick und Maßnahmen zur besseren Verhandlungsposition
der Milcherzeuger in der Wertschöpfungskette
Jens Schaps, Direktor für Märkte und Agrarmarktanalyse der EU-Kommission

10:30 Uhr - Wie können Milcherzeuger Verantwortung im Milchmarkt übernehmen?
Peter Guhl, Vorsitzender der bundesweiten Milcherzeugergemeinschaft MEG Milch Board

11:10 Uhr Kaffeepause

11:20 Uhr - Verantwortung von Milcherzeugern, Politik und Molkereien für Markt und Tierschutz
Ottmar Ilchmann, Milchsprecher der AbL (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft) und Vorsitzender AbL-Niedersachsen

11.50 Uhr - Podiums-Diskussion mit den Referenten des Vormittages

12.30 Uhr - Mittagessen und Pressekonferenz mit den Referenten des Tages

13.30 Uhr - Erfahrung mit kraftfutterreduzierter Milcherzeugung auch für konventionelle Betriebe
Prof. Dr. Onno Poppinga, Agrarwissenschaftler, ehem. Universität Kassel-Witzenhausen

14.00 Uhr - Gemeinschaftliche Vermarktung und faire Preise – Zukunftsperspektiven für Erzeuger
Petra Müller, Milcherzeugergemeinschaft Demeter Milch-Bauern Süd w.V., Vorsitzende AbL Baden-Württemberg

14.40 Uhr - A2-Milch bei Milcheiweiß- Unverträglichkeit - Sicherung der Märkte von morgen, was können die Landwirte tun
Dr. Peter Hamel, Milcherzeuger, AbL-Landesvorstand Hessen

15.20 Uhr Kaffee-Pause

15.40 - Uhr Milchqualität: Freie Fettsäuren im Betrieb im Griff behalten. Was
können Erzeuger tun?
Bernd Scheibel, Dipl.-Ing. agr., Landwirtschaftlicher Sachverständiger

16.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Um Anmeldung wird gebeten:
Bundesgeschäftsstelle der KLJB, Fabian Reitemeier
Tel.: 02224 / 94 65-21
Fax: 02224 / 94 65-44
E-Mail: f.reitemeier@kljb.org

05.03.2018