Gemeinde ohne Glyphosat

In Ladbergen, nördlich von Münster in Westfalen, wird es auf den gemeindeeigenen Flächen zukünftig keinen Einsatz glyphosathaltiger Herbizide mehr geben. Der diesbezügliche Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen passiert den Umweltausschuss am Donnerstagabend ohne Widerspruch. Auch bei den Märkten der Rewe-Gruppe gibt es spätestens ab September 2015 keine glyphosathaltigen Produkte mehr. Schon seit Anfang Mai bestünde für die Filialen keine Möglichkeit mehr derartige Produkte nach zu bestellen. Die Rewe Gruppe mit ihren über 15.000 Märkten ist damit Vorreiter in der Diskussion um den Einsatz von Round-Up und Co in Vor- und Kleingärten. Anfang März hatten die Verbraucherschutzminister der Länder eine Verbot für Klein und Hausgärten gefordert. Und auch der Einsatz in der Landwirtschaft soll nach dem Willen der Umweltminister zukünftig stärker beschränkt werden, so eine Protokollerklärung der Umweltministerkonferenz in Bad Staffelstein. Im März hätten Experten der Weltgesundheitsorganisation Glyphosat als „wahrscheinlich krebserzeugend für den Menschen“ eingestuft.

01.06.2015
Von: mn