08.09.2022

Keine neuen Gentechnikpflanzen durch die Hintertür

AbL bewertet Pläne der EU-Kommission zur Deregulierung neuer Gentechnik-Verfahren

weiter lesen...


29.06.2022

Das Vorsorgeprinzip ist nicht verhandelbar

In Brüssel wird über die Neuregelung des Gentechnikrechts diskutiert

weiter lesen...


29.06.2022

Bayer mit Glyphosat-Berufungsantrag abgeblitzt

Der Bayer-Konzern hat erneut eine schwere Niederlage hinnehmen müssen.

weiter lesen...


29.06.2022

England: Supermärkte haben Vorbehalte gegen Gentechnik-Food

Der Gesetzentwurf der britischen Regierung, mit dem sie die Zulassung von Produkten vereinfachen und beschleunigen will, die mit neuen Gentechnik-Verfahren hergestellt wurden, sorgt für kontroverse Diskussionen.

weiter lesen...


03.06.2022

Lebensmittelsicherheit vor Profite

Recht auf gentechnikfreie Landwirtschaft sichern

weiter lesen...


23.05.2022

Jetzt unterschreiben: Gentechnik-Petition

Kein Freifahrtschein für neue Gentechnik in unserem Essen!

weiter lesen...


05.05.2022

Politisch motivierte Markteinschätzungen

Mit pauschalen Behauptungen von unmittelbar drohenden Futtermittelengpässen will die Agrarindustrie den Rollback einleiten

weiter lesen...


25.03.2022

Neue Gentechnik: Was ist und was kommt auf den Acker?

Herbizidresistenter Raps, blutdrucksenkende Tomaten und «ballaststoffreicher» Weizen Es mag angesichts des euphorischen Diskurses über die neue Gentechnik überraschend sein, aber bis jetzt (Stand: März 2022) sind erst drei Pflanzen im kommerziellen Anbau, die mit den neuen Verfahren (Oligonukleotid-gerichtete Mutagenese, TALEN und CRISPR/Cas) entwickelt wurden. Der starke öffentliche und mediale Fokus auf die neue Gentechnik lässt darüber hinaus aus dem Blick geraten, dass der Grossteil der gentechnisch veränderten Pflanzen, die aktuell in den Anbau kommen sollen, nach wie vor mittels der alten Gentechnik entwickelt wurden. Ihre Eigenschaften sind b

weiter lesen...


24.03.2022

Gentechnikfreie Soja in Gefahr?

Einheimische Eiweißfutter stärken, Abhängigkeiten reduzieren Eine von vielen Folgen des Ukraine-Kriegs könnte sein, dass hierzulande die Rohstoffbasis für die „Ohne-Gentechnik“-Produktion wegbricht, so der Deutsche Raiffeisenverband (DRV). „Deshalb werden in Kürze viele Landwirte und Unternehmen bei der Verarbeitung aus der „Ohne-Gentechnik“-Produktion aussteigen müssen“, so DRV-Hauptgeschäftsführer Dr. Henning Ehlers. Mindestens für Ohne-Gentechnik Soja ist das zu bezweifeln. Die Soja-Einfuhren nach Deutschland beliefen sich laut Eurostat in den letzten Jahren insgesamt auf bei etwa 3,5 Millionen Tonnen Bohnen und 2,3 Millionen Tonnen Schrot, gr

weiter lesen...


28.02.2022

Bei UV-Licht sterben die männlichen Embryonen. Mit neuer Gentechnik gegen das Kükentöten?

Das Töten männlicher Küken ist ein großes ethisches Problem. Allein in Deutschland wurden jedes Jahr etwa 45 Millionen männliche Hühnerküken kurz nach dem Schlüpfen getötet. Die weiblichen entwickeln sich zu Legehennen. Für die Mast werden andere Linien verwendet, die auf schnelle Zunahmen gezüchtet worden sind. Am 1. Januar 2022 traten Veränderungen im Tierschutzgesetz in Kraft: Kein Eintags­küken darf mehr wegen seines Geschlechts getötet werden. Eine Lösung ist die Bestimmung des Geschlechts im Brutei. Dazu wurden endokrinologische (Nachweis über Hormone oder DNA) und spektroskopische (Streuung des Lichts) Verfahren, sowie ein Verfahren mittels

weiter lesen...


20.01.2022

CRISPR & Co – Freifahrtschein oder Regulierung?

Kritischer Agrarbericht 2022: Entwicklungen & Trends Gentechnik

weiter lesen...


20.01.2022

Kleine Veränderungen – große Wirkungen

Über Anwendungsmöglichkeiten der neuen Gentechnik und deren Risiken

weiter lesen...


20.01.2022

Neue „Bio“-Pestizide mit RNA-Sprays?

Konzerne arbeiten an einem neuen Pestizidtyp aus RNA – ein Blick auf die Entwicklung

weiter lesen...


28.10.2021

Über 69.000 Einsprüche gegen Gentechnik

Ende September veröffentlichte die EU-Kommission erste Vorschläge für eine mögliche Gesetzesinitiative mit dem Ziel der Deregulierung (oder abgeschwächte Regulierung) neuer Gentechnik-Verfahren. Würde die EU-Kommission mit ihren Vorschlägen durchkommen, würde für einen Großteil neuer Gentechnik-Pflanzen wichtige Prinzipien der EU-Gentechnikregulierung und das in der EU verankerte Vorsorgeprinzip ausgehebelt. Entsprechend regt sich Widerstand. Der erste Schritt einer EU-Gesetzesinitiative beinhaltet auch eine kurzzeitige Möglichkeit für Bürger:innen, der Kommission ihre Meinung zu sagen. In der Regel sind solche Konsultationen wenig bekannt, deshalb h

weiter lesen...


Sie sehen Artikel 1 bis 14 von 71
<< Erste < zurück 1-14 15-28 29-42 43-56 57-70 71-71 vor > Letzte >>

Kontakt

Annemarie Volling
Georg Janßen
c/o AbL Heiligengeiststr. 28

21335 Lüneburg
Email: volling[at]abl-ev.de
Email: janssen[at]abl-ev.de
Tel: 04131-40-07-20
Fax: 04131-40-77-58